Design von klassisch bis modern

Man wandelt wirklich zwischen den Zeiten. Das zumindest ist der Fall, wenn man über die EMS schlendert und sich von den vielen unterschiedlichen Designs einfach mal beeindrucken lässt. Hier findet sich alles, von den klassischen Oldtimern bis hin zu echten Future Mobilen, die die mobile Welt von morgen darstellen sollen.

Rinspeed „microMAX“
Individueller und Öffentlicher Verkehr vernetzt

RinspeedEs sieht aus wie ein zu klein geratener Stadtbus, der jeden Moment abheben kann. Die Rede ist vom Rinspeed. Erklärtes Ziel der Erfinder: Den öffentlichen Nahverkehr individueller gestalten. Erreichen will der Mini Bus das mit seinem innovative Konzept. So werden hier beispielsweise Stehsitze verwendet, die mit Sicherheitsgurten ausgestattet sind. Der Elektroantrieb gibt 95 km/h her, optimal für den Stadtverkehr. Er soll die Vorteile des Individualverkehrs mit denen von Taxen, Carsharing- und Fahrgemeinschaftskonzepten sowie des öffentlichen Nahverkehrs verbinden.

 

Fornasari Hunter
Mega-Geländewagen

Fornasari Hunter

Seit den 90igern importiert Giuseppe Fornasari die Chevrolet Corvette nach Italien. Dort frisiert er sie und macht daraus echte Renn-Geländewagen. Kein Wunder, dass, der Fornasari Hunter einen Chevrolet-V8-Motor mit sieben Liter Hubraum hat. Die Leistung beträgt 750 PS. Als Höchstgeschwindigkeit sind 280 km/h möglich. Das Auto hat Allradantrieb.

 

 

Oldtimer und Classics

IMG_1019      IMG_1032Wenn es um Design geht, dann dürfen die Klassiker natürlich nicht fehlen und davon gibt es eine Menge auf der EMS zu bestaunen, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Oldtimer Liebhabern. Dabei sind die Autos teilweise sogar noch in Originalzustand, andere verraten zwar noch ihr klassisches Design, wurden aber nach der modernen Kunst des Tunings aufgemöbelt. Alle zusammen sind aber eine Augenweide.

 Außergewöhnliches Design

Selbstverständlich gibt es auch außergewöhnliche Fahrzeuge auf der EMS. Hier gilt tiefer, breiter, länger, bunter, halt einfach von allem MEHR.

Die Stretch Limo

vorne          von hinten

Stretch Limos sind eigentlich schon nichts Besonderes mehr. Man sieht sie hin und wieder durch die Großstädte kurven oder vor Abibällen durch die eigene Stadt. Diese Stretch Limo hat es aber wirklich in sich. 

  Low Rider und Hot Rods

IMG_0992

Nicht zu vergessen sind natürlich die Low Rider und Hot Rods. So präsentiert sich auf der EMS die SUV-Königin La Reina in ihrer schillernden und goldenen Pracht. Der Macher dieser Schönheit gewann den begehrten Preis „Truck des Jahres“ des Fachmagazins Lowrider. Unter der Haube hat sie einen 5,7-Liter-Achtzylinder Motor mit 255 PS Leistung.

 

Chevy-König

Und weil eine Königin auch einen König braucht, präsentiert sich daneben der Chevy-König EL REY. Auch er hat den prestigeträchtigen Preis „Lowrider des Jahres“ des führenden Spezial-Magazins Lowrider gewonnen. Als Motor verwendete er ein Aggregat aus dem Haus Chevrolet, den Achtzylinder LT1 aus dem Jahr 1996 mit 5,7 Liter Hubraum und maximal 300 PS Leistung. So wie es sich für einen König gehört.

 

 


Teilen Bei Facebook teilen



Veröffentlicht unter Aussteller
Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 − = eins

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>